icon

Davide Xodo

Davide & Familie

Italien
Veneto

it

Davide Xodo - Ein lange gehegter Traum wird Realität

map

Italien, Veneto

Nanto

Davide Xodo, einer der Sachen nicht nach Strich und Faden macht. Er ist so ein bisschen das Enfant Terrible einer Gegend, die abseits des Prosecco Anbaugebiets im Veneto liegt. Das DOC Colli Berici hat sich langsam aber sicher aus dem Schatten des Proseccos und Soave geboxt, ist nach wie vor ein Insidertipp. Wie in den meisten Regionen Italiens gibt es viel zu viele Winzer, die sowohl konventionelle Anbaumethoden als auch Weinherstellungsprozesse anwenden. Diese Weine sind dann per se nicht schlecht, aber unserer Meinung nach hinterlassen sie keinen bleibenden Eindruck. Nicht aber Davide! Genau deshalb waren wir sofort in Davide und seine Weine verschossen. Absolut gegen Strich gebürstet, unkonventionell, mutig und einfach Veneto pur. 

Sprungbrett

Davide Xodo – Der Weg (zurück) ins Veneto

Nach 15 Jahren Erfahrung, Kollaborationen mit anderen Winzer*innen und diversen anderen Projekten erfüllte er sich seinen Lebenstraum eines eigenen kleinen Weinbetriebes gleich in den Hügeln vor seiner Haustür. Das Motto Wein machen, wie er selbst ihn gern mag oder wie die Italiener sagen: „a modo mio“. Das Ganze fing mit der Pacht und der Arbeit in den Weingärten von Ermido Piva an, einem der Wegbereiter für den spannenden Wein der Colli Berici. 

Das Weingut von Davide Xodo

Davide Xodo’s Weingut selbst liegt in Nanto in der Provinz Vicenza, auf der östlichen Seite der Colli Berici. Eine Ecke im Veneto, die früher sehr beliebt bei venezianischen Herrschaften war, die die Lagunenstadt in den heiß-schwülen Tagen verließen, um die kühlere und frischere Luft der Hügellandschaft zu genießen. Die sanften und idyllischen Hügel sind vulkanischen Ursprungs und erheben sich leicht aus der Poebene. Traumhaft schön und grün präsentieren sie sich der Besucher*in, voll mit verschiedenster Vegetation. Schaut man sich die Bodenbeschaffenheit der ca. 2000 Hektar großen Fläche an, so merkt man, dass das Gebiet im Süd-Westen durch einen langen regelmäßigen Karst-Rücken gekennzeichnet ist, der von roter Erde bedeckt (Schluff-Ton mit viel Eisenoxyd) ist.

Bei Davide finden wir ablagerungsreiche Böden aus tonigem Schlick, die reich an Kalkstein sind und einen tendenziell basischen PH wert aufweisen, was dem Wein vereinfacht gesagt eine gute Säure verleiht. Diese wunderschöne Säurestruktur kommt bei Davide’s Weinen traumhaft zum Tragen. 

Davide Xodo legt natürlich bei der Ernte selbst mit Hand an

Auf einer Gesamtfläche von ca. 3.5 Hektar, die in acht kleine verschiedene Parzellen aufgeteilt ist, baut er Wein an. Davide hat noch einen zusätzlichen Hektar Fläche, der zwischen Wald, Oliven und verschiedenen Obstbäumen aufgeteilt ist. Biodiversität wie sie im Bilderbuch steht, da um und zwischen den Rebstöcken auch Blüten und Gräser ihren Lebensraum finden. Ein Kleinod voller Leben, in der Flora und Fauna in perfekter Harmonie leben können. Die 3.5  Hektar Wein sind mit diversen Rebsorten bepflanzt. Bei den Weißen spielen vor allem die autochthonen Sorten Garganega und Tai Bianco eine wichtige Rolle. Zusätzlich baut er auch Weissburgunder und Malvasia Istriana an. Auf roter Seite ist der Tai Rosso der Star. An dessen Seite befinden sich noch Merlot (typisch fürs Veneto), Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon, Carmenére und Syrah. 

Davide und seine Philosophie der Weinbereitung

Bei der Arbeit in den Weingärten hat sich Davide zur Aufgabe gesetzt, die speziellen Eigenschaften jeder Parzelle und jeder Traubensorte hervorzuheben. Er hängt viel Herzblut daran eine maximale Balance zwischen Pflanzen, Bäumen, Trauben und allem, was sie umgibt, zu schaffen und somit eine biodiverse Symbiose zu erzeugen. Davide verzichtet strikt auf jegliche Art chemischer Mittel im Weinberg. Kupfer und Sulfat wird so wenig wie möglich eingesetzt. Es ist die Zeit, die er jeden Tag im Weingarten verbringt, das Beobachten der Natur, das sorgsame Zuhören, das ihm Zeit gewinnt, sollte etwas im Weingarten nicht stimmen, sodass er mit Naturpräparaten oder Handgriffen dem entgegensteuern kann. Die Lese erfolgt rigoros per Hand. Denn im Weingarten selbst wird die erste Selektion getroffen. 

Seine Philosophie ist sehr simpel: Weinbau, der den Mensch und das Land respektiert. Die Bewahrung und die Steigerung der Bodenvitalität, die dem Menschen und der Natur alles gibt, steht im Zentrum seiner Gedanken. 

Im Weinkeller ist er auch kein Mensch halber Sachen. Natur und nichts anderes. Wie er selbst sagt: „Die Trauben repräsentieren den Weingarten, den Boden, die Luft und das Jahr“ und somit will er genau diesen Ausdruck nicht manipulieren, verändern, verfälschen. Die Trauben werden mit simplen Methoden zu Wein verarbeitet. Sein Ziel ist es echte, zugängliche und ehrliche Weine zu machen, die die Colli Berici abbilden und uns alle in diesen Idyllischen verlieben lassen. 

Die Trauben werden nach einer Vorselektion bei der Lese im Keller nochmals akribisch aussortiert. Alle Weine werden spontan, ohne Temperaturkontrolle und nur mit indigenen Hefen vergoren. Vor allem aber ohne Eingriffe! Während des Gär- und Lagerungsprozesses werden den Weinen keine Zusatzstoffe hinzugefügt, keine Klärungs- oder Filtrationsprozesse durchlaufen oder dem Wein sonstiger Schabernack angetan. 

Beim Abfüllen werden die Weine nicht filtriert und nicht geschönt. Schwefel wird nur im Zweifelsfall ganz minimal dazugegeben und wenn auch nur ganz zum Schluss. 

Jeder Jahrgang ist ein wunderschönes Spiegelbild des vergangenen Jahres, der harten Arbeit, dem Willen von Mutter Natur und der Eigenschaft der Trauben. 

Davide’s Weine

Die Weine von Davide Xodo

Wir waren vom ersten Schluck hellauf begeistert. Tai Rosso, Garganega Pet Nat oder Nina aus Weissburgunder und Garganega klangen in unseren Gaumen noch lange nach. Balanciert, frisch und trotzdem lange präsent. Einzigartig und frei wie Davide selbst. Weine, die einfach vom ersten Schluck an so richtig gute Laune machen. Unser Serviervorschlag für seine Weine: Album Eures Lieblings Italo-Sängers (wir entscheiden uns an dieser Stelle für Adriano Celentano), ein reich bestückter Antipasti Teller, Grissini, Füße hochlegen und sicher sein, dass Ihr bis zum nächsten Trip nach Bella Italia perfekt ausgestattet seid. Chin chin!

Winzer*innen vom gleichen Schlag