icon

Christina

Christina Netzl & Familie

Österreich
Carnuntum

at

Christina: Weine zum Verlieben. Carnuntum reoladed.

map

Österreich, Carnuntum

Göttlesbrunn

Christina macht Weine zum Verlieben, Weine zum Spaß haben, Weine um die Seele einfach baumeln zu lassen. Warmherzig, charmant und strahlend präsentiert sich Christina Netzl, sowie ihre gleichnamige Linie an Naturweinen, ihren Gästen auf dem Hof in Göttelsbrunn. Alles hat damit angefangen näher am Ursprung des Weines zu sein, ohne Dinge zu stark verkopfen zu wollen. Christina’s Weine gehen leicht von den Lippen, sind präsent, hinterlassen einen bleibenden Eindruck. Nicht steif sondern locker und befreit. Naturwein für jeden zu jedem Anlass. Carnuntum reloaded.

Sprungbertt

Christina’s Carnuntum

Eine halbe Stunde Autofahrt südöstlich von Wien liegt das Carnuntum. Die alte römische Provinz ist eingebettet zwischen Donau, Leithagebirge und der slowakischen Grenze im Osten. Reben wurde hier schon zu Römerzeiten angebaut und Wein produziert. Es ist eben eine traditionelle und geschichtsträchtige Gegend. Wein wird heute noch etwas..naja sagen wir “verstaubt” hergestellt. Für die Liebhaber des dichten und rauchigen Blaufränkisch.

Dann trifft man Christina und alles ist anders. Jung, lebendig und herzensfroh. Christina’s Etiketten verraten schon so Manches worauf wir uns im Glas freuen können. Grüner Veltliner, Chardonnay, Zweigelt, Blaufränkisch und St.Laurent sind ganz klassisch im Sinne des Anbaugebietes auch bei Christina die Stars. Jedoch frech und lebendig. Ihre Weine produziert Christina im Keller meist ohne Temperaturregulierung, nur natürliche Hefen und arbeitet vornehmlich mit Stahltanks. Wenig eingreifen ist die Devise. Begleiten und helfen. Schonende Verarbeitung und Zeit sind das Geheimrezept. Christina’s Weine werden nicht filtriert und nicht geschönt. Lediglich etwas Schwefel kommt in die Flasche damit sie nachts ruhig schlafen kann, wissend, dass es ihren Flaschen tip top geht.

Aus Liebe zur Natur

Gleich am Anfang führt uns Christina stolz in die Weingärten direkt hinter dem Hof. “Es ist so schön zu sehen, dass wir unsere Nachbarn überzeugen konnten, auch auf biologischen Weinbau umzustellen”. Für Christina war es eine Herzensangelegenheit die insgesamt 27 Hektar Weingärten auf biologische Landwirtschaft umzustellen. Umso größer war die Freude als die Nachbarn sich von der Liebe zur Natur mitreißen ließen und auch umstellten. Alles fing 2012 an als Christina ihre Tochter zur Welt brachte. In dieser Zeit fühlte sie sich besonders hingezogen zur Natur und kam zum Entschluss etwas zurückgeben zu wollen. Von einer Mutter zur anderen.

Explore the wines

…und zum Boden

Die Böden um Göttelsbrunn sind charakterisiert durch quarzreiche, sandig-kiesigen Schotter. Dieser Schotter trägt großflächig eine Decke aus kalkig-dolomitischem, schluffigem Löß oder etwas tonigen Lößlehm. Der Schotterboden ist ideal für fruchtbetonte Weißweine, was Christina’s Stil sehr zugute kommt. Der feuchtigkeitsspeichernde und nährstoffreiche Löß bildet eine tolle Grundlage für harmonische und gehaltvolle Rotweine. Klimatisch präsentiert sich das Carnuntum klassisch pannonisch: Heiße Sommer, kalte Winter, moderiert durch die einzelnen kleinen Gebirge sowie Donau und Neusiedlersee.

“Bodenverhältnisse, Mikro-Klima und die natürlichen Umstände im Weingarten wurden für mich immer wichtiger. Zusätzlich inspiriert von meinen zwei Töchtern, wollte ich Mutter Natur etwas zurückgeben – so haben wir entschlossen, 2013 auf biologische Landwirtschaft umzustellen”

Christina Netzl

Früh hat Christina angefangen sich für Wein und Landwirtschaft zu interessieren. Schon seit Kindesalter half sie ihren Eltern bei der Arbeit in den Weingärten und lernte alles, was es zu wissen gab. Später studierte sie Önologie und Weinmanagement. Ihr Blick aber öffnete sich weit, als sie in London ein Praktikum bei einem Weinimporteur machte. Christina lernte Weine und Stile aus aller Welt kennen, absorbierte die verschiedenen Ansätze und erweiterte ihren Weinhorizont. Zurück in der Heimat konzentrierte sie sich stark darauf, den Ausdruck des Carnuntums in die Flasche zu bringen. Der Welt ein Bild zu präsentieren, was das Carnuntum kann. Mehr und mehr fand sie Interesse an “low impact” Verarbeitungsmethoden. Beides zu kombinieren war für Christina das Hauptziel. Weine die Göttelsbrunn und sein Terroir wiedergeben und trotzdem zeitgenössisch sind, indem man die klassischen Bearbeitungsmethoden wiederentdeckt und neu interpretiert. Straffe Säure, gute Trinkigkeit und eine schöne Frucht. Deshalb verzichtet Christina auf Schönungsmittel und extra Tralala der konventionellen Weinwelt.

Wein und das Klima: Eine Herausvorderung

Die größte Herausforderung für Christina ist die Arbeit mit dem Klima. In Göttelsbrunn kann es oft extrem heiß werden und das auch für längere Zeiträume. Das Risiko ist hier sehr alkoholreiche und dichte Weine zu bekommen, was der Hausstil der meisten Winzer*innen im Carnuntum ist. Nicht aber für Christina. Um diese wunderschöne Säure und moderaten Alkohollevel beizubehalten, braucht es Auge und Sensibilität für den Lesezeitpunkt. Christina ist ein Superprofi. Sie weiß genau, wann zu Ernten ist um die maximale Energie aus ihren Trauben zu bekommen. Deshalb ist es so wichtig, dass sie stets ein Auge auf ihre Lieblinge wirft. Krankheiten sind hier nicht das ganz große Problem. Es fiel ihr umso leichter auf biologische Landwirtschaft umzustellen. Gesunde Trauben sind der wichtigste Faktor bei der Herstellung von Naturweinen.

Unser Fazit

Wir bei forever thirsty sind total verliebt in ihre Weine. Sie bieten einen fantastischen Einstieg in die Welt des Naturweines. Ihre Weine sind unkompliziert demokratisch und keineswegs langweilig. Frisch und frech sind sie perfekt für das tägliche Gläschen Wein (oder zwei) und verbreiten Freude im Glas. Kein Wunder, dass Christina international so viel Begeisterung weckt. Probiert es aus, Happiness in a glass!

Winzer*innen vom gleichen Schlag